Ingolstadt 12.09.2018, von Rainer Straszewski

Sicherheit bei Arbeiten auf der Autobahn: Polizei schult das THW

Bei Einsätzen des THW kommt es wieder zu Arbeiten an und auf Verkehrswegen. Im Rahmen einer Schulung der Polizei wurden die Einsatzkräfte über die Gefahren bei Arbeiten auf der Straße und Möglichkeiten des eigenen Schutzes informiert.

Seit vielen Jahren unterstützt das THW die Verkehrspolizei, wenn es darum geht, Staus abzusichern und an Tagen mit hohem Verkehrsfluss (bspw. Ferienende) für fließenden Verkehr auf der Autobahn zu sorgen. „Technische Hilfeleistung auf Verkehrswegen“ – kurz THV – heißt das Stichwort, unter dem das Ingolstädter THW an rund 10 Samstagen im Jahr im Auftrag der Polizei tätig wird.

Aber auch viele andere Einsätze des THW machen vor viel befahrenen Straßen nicht halt; und hier drohen besondere Gefahren. Aufgrund dieses Gefahrenpotentials für die Einsatzkräfte, ist das richtige Verhalten auf Straßen Bestandteil der Grundausbildung, die jeder Helfer zu Beginn seiner „THW-Karriere“ durchläuft. Ergänzend hierzu fand im September eine Weiterbildung zum Thema statt, in der Vertreter der Verkehrspolizei Ingolstadt referierten und das umsichtige Vorgehen an der Einsatzstelle betonten. Diese Gelegenheit nutze die Polizei auch, um sich beim THW für die langjährige gute und professionelle Zusammenarbeit zu bedanken.

An der Schulung nahmen Helferinnen und Helfern aus Ingolstadt, Eichstätt, Neuburg und Pfaffenhofen teil.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: