Ingolstadt 21.06.2017, von Rainer Straszewski

Brand in einem Recyclingbetrieb: THW Fachberater im Einsatz

In den frühen Morgenstunden kam es zu einem Brand in einem Recyclingbetrieb. Um die eingesetzten Feuerwehreinheiten im Bedarfsfall durch Einsatzkräfte und Gerätschaften des THW kurzfristig unterstützen zu können, wurden Bernhard Fabritius uns Alexander Ruzzi, Fachberater des THW Ingolstadt, um 01.49 alarmiert und in die Einsatzleitung berufen.

„Nach einer gemeinsamen Erkundung der Einsatzstelle um halb 3 entschlossen wir uns, keine weiteren THW Kräfte zu alarmieren, da das Feuer bereits unter Kontrolle und keine weiteren Komplikationen zu erwarten waren“, so Fabritius. Gegen 4 Uhr endete dieser Fachberatereinsatz für das THW.

Thomas Schimmer, Pressesprecher der Feuerwehr berichtet: "In einer circa 3000 Quadratmeter großen Halle einer Recyclingfirma brannten größere Mengen Altpapier. An einer großen Papierballenpresse entstand vermutlich ein Totalschaden. Ein konzentrierter Löschangriff im Inneren der Halle mit drei und im Außenbereich mit einem Löschrohr führte zu einem schnellen Löscherfolg. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich als aufwendig und langwierig. Immer wieder loderten Flammen aus den Glutnestern die sich in den Papierhalden befanden. Unter Zuhilfenahme von zwei Radladern und einem Bagger konnte der Brand bis zu den Morgenstunden gelöscht werden und die Papierreste ins Freie verbracht werden. Verletzt wurde niemand. Der Rettungsdienst sicherte aber die Arbeiten der Einsatzkräfte ab. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Ringsee, Zuchering und Stadtmitte sowie die Berufsfeuerwehr."




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: