Ingolstadt 19.03.2019, von Rainer Straszewski

Neue Grundausbildung startet im April

Ob Hochwasser vor Ort oder internationale Hilfseinsätze – das Aufgabenspektrum des THW ist vielfältig. Der Erfolg der Hilfsmaßnahmen hängt dabei im Wesentlichen von einer fundierten Ausbildung der Einsatzkräfte ab.

Über die Möglichkeiten zur ehrenamtlichen Mitarbeit informierten wir am 19. März ab 19 Uhr in unserer Unterkunft in der Marie-Curie-Straße 33. Neun Interessenten nutzten die Möglichkeit, über das THW zu informieren.

Alle THW Helfer durchlaufen zunächst eine sechsmonatige Grundausbildung, in denen sie das grundlegende Handwerkszeug jedes THWlers kennenlernen. Dieses reicht von Grundlagen der Metall-, Gesteins- und Holzbearbeitung über die Handhabung der technischen Gerätschaften bis hin zur Rettung verschütteter Personen. 

Die angehenden Retter bekommen so alles mit auf den Weg, was sie brauchen. Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Und auch Helferinnen sind uns herzlich willkommen - das THW ist schon längst keine Männerdomäne mehr.

Die nächste Grundausbildung startet am 2. April um 19 Uhr. Interessnten sind herzlich willkommen.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: