Ingolstadt, 01.11.2017, von Simon Edlich, Rainer Straszewski

Allerheiligen: Einsätze auf der Autobahn

Im Rahmen der sog. „Technischen Hilfeleistung auf Verkehrswegen“ (THV) unterstützen ehrenamtli­che Einsatzkräfte des THW seit vielen Jahren die Kollegen der Polizei.

Feiertage, lange Wochenenden, Brückentage und Urlaubszeit: Zeiten, in denen die Polizei aufgrund starken Verkehrsaufkommens auf der A9 immer alle Hände voll zu tun hat. Ein Abkommen zwischen den Polizeibehörden und der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk ermöglicht es den Sicherheitskräften, an solchen Tagen auf Unterstützung durch das THW zurückzugreifen.

Wie vielseitig diese Unterstützung aussehen kann, zeigt beeindruckend der Einsatzbericht von Allerheiligen.

„Aufgrund des zu erwartenden Rückreiseverkehrs starteten wir unseren Dienst gegen Mittag.

Der erste Einsatz führte uns auf der A9 zur Ausfahrt Manching. Hier wurde eine Reanimation gemeldet. Da wir zu diesem Zeitpunkt in der Nähe waren, wurden wir – zeitgleich mit der Alarmierung von Polizei, Rettungswagen und Rettungshubschrauber - zur medizinischen Hilfe angefordert. Da ein zufällig vorbeikommender Rettungswagen jedoch die medizinische Versorgung sicherstellen konnte, wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr zur Sperrung der Autobahn eingesetzt; der Rettungshubschrauber konnte nur auf der Fahrbahn landen.

Auf dem Weg zur nächsten Einsatzstelle kamen wir an einem Bus vorbei, der aufgrund einer Panne einen Teil der rechten Fahrspur versperrte. Während der Absicherung der Unfallstelle stellten wir fest, dass Betriebsstoffe aus dem Bus ausgelaufen waren und sich diese über 300 Meter über die Autobahn verteilten. Wir stießen die Fahrbahnreinigung an. Da es mittlerweile zu dämmern begann, leuchteten wir im Weiteren die Fahrbahn aus und ermöglichten so ein sicheres Arbeiten der Fachfirma.

Auf dem Weg in den Feierabend platzte bei einem Fahrzeug vor uns der Hinterreifen. Da mehrere größere Reifenteile auf der Fahrbahn lagen war es nötig, den Verkehr für die genaue Kontrolle der Fahrbahn durch die Polizei aufstauen zu lassen. Wir sicherten die Einsatzstelle ab und entfernten die Reifenteile von der Fahrbahn. Das liegengebliebene Fahrzeug wurde bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes abgesichert.

Danach konnten wir unsere Fahrt in den Feierabend fortsetzen, gegen 21 Uhr konnten wir den Dienst an diesem Tag beenden.“

Simon Edlich, einer der eingesetzten Helfer zieht sein Fazit des Tages: „Der Einsatztag hat aus unserer Sicht wieder sehr zur Sicherheit auf der Autobahn beigetragen. Die Kooperation verschiedener Organisation, sei es Polizei oder Feuerwehr, seien es Rettungsdienste, Autobahnmeisterei oder Fachfirmen zur Fahrbahnreinigung, funktionierte auch an Allerheiligen wieder problemlos. Ein herzliches Dankeschön bekamen wir erfreulicherweise auch von allen Beteiligten unserer Einsätze sowie von der Verkehrspolizei und der Einsatzzentrale der Polizei.“

Und Yvonne Ackermann ergänzt: „Es ist jedes Mal ein gutes Gefühl, wenn man am Feierabend nochmal den Tag Revue passieren lässt. Das entschädigt für die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit.“


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: