BAB9 01.02.2006, von Michael Pollinger

Ausleuchten nach tödlichem Verkehrsunfall auf der BAB A9

.

Am 01.02.06 wurden gegen 23:45 der THW Ortsverband Ingolstadt von der VPI Ingolstadt alarmiert.

Auf Höhe km 456 Fahrtrichtung Nürnberg hatte sich ein Unfall mit tödlichem Ausgang ereignet.

Um die erkundungsdienstlichen Arbeitung und die Spurensicherung zu ermöglichen mussten alle Fahrbahnen auf eine Länge von ca. 350 m Ausgeleuchtet werden.

Weiter wurde das Bestattungsunternehmen unterstützt.

Da die Beleuchtungsmittel für diese lange Strecke nicht ausreichten wurde dann der Ortsverband Pfaffenhofen mit zwei Power-Moons zur Unterstützung nachalarmiert.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

OV IN:1 GKW2, 1 LKW-Kipper, 1 60 kVA Stromerzeuger, 1 Lima, 1 MTW

OV PAF: 1 GKW1, 1 40 kVA Stromerzeuger

 

Eingesetzte Kräfte:

OV IN: 10 Helfer

OV PAF: 8 Helfer

 

Einsatzdauer:

OV IN: 1.02.06 23:45 Uhr – 02.02.06 07:00 Uhr

OV PAF: 02.02.06 0:30 Uhr bis 5:45 Uhr



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: